Auch das gehört zur Weinbergsarbeit

Der Frühjahrsputz rund um den Weinberg und in unserem Bauwagen ist bereits im vollen Gange. In den Wintermonaten hat sich im Bauwagen einiges an Erde und Unrat angesammelt. Unser Boden im Weinberg besteht aus Knollenmergel, der hinterlässt unübersehbare Spuren. Ein kleines Team hat deshalb den Frühjahrsputz begonnen. Schließlich soll für die weiteren Arbeiten der Wagen … Weiterlesen

Routine und doch immer anders

Das Kürzen der Triebe und das Einbinden der Ruten sind zwar eine jährliche Routine, trotzdem müssen immer wieder Besonderheiten beachtet werden. Nach den Erfahrungen aus den vergangenen sehr warmen Sommerperioden wurden zum Beispiel die Weißweinreben dieses Jahr teilweise etwas stärker eingekürzt.  Beim Trollinger dagegen bleiben pro Stock zwei Triebe erhalten, um hoffentlich die Ertragsmenge etwas … Weiterlesen

Sieht aus wie ein Gesicht :-)

Geheimnisvolle Chiffren im Weinberg Vielen Besuchern des Weinbergs fallen meist als Erstes die bunten Farbmarkierungen am oberen Ende der Metallpfosten jeder Rebzeile ins Auge. Das ist nicht Kunst im Weinberg, sondern dient als Orientierungshilfe bezüglich Rebsorte und deren Lage im Weinberg. So können die rebsortenspezifischen Arbeiten, beginnend im Winter bis zur Lese im Herbst, der … Weiterlesen

Der erste Schritt zum Rieslingsekt

Nach den Fassproben unseres Rieslings aus dem Jahrgang 2023 hat uns unser Winzer Adolf Bayer Ende Januar mit einer positiven Nachricht überrascht: Die Weinqualität und vor allem auch die Säurewerte erlauben es, aus unserem Wein einen Rieslingsekt zu produzieren.  Dazu muss der Grundwein allerdings zu einer Sektkellerei überführt und dort ausgebaut werden. Aufgrund unserer geringen Menge war … Weiterlesen

40 Jahre Weinbauverein Plochingen Jubiläumsabend

Weinbauverein jetzt im Schwabenalter Der Weinbauverein feierte am Samstag, den 27. Januar im vollbesetzten Gemeindesaal von St. Konrad sein 40-jähriges Vereinsjubiläum. Über 100 Mitglieder hatten sich eingefunden, um dieses besondere Jubiläum bei Hansenwein, schwäbischem Fingerfood und musikalischer Begleitung durch Robert Paflitschek zu genießen.  In seiner Laudatio auf den Hansenwein und den Weinbauverein betonte Bürgermeister Frank … Weiterlesen

Baggern und Schneiden

Schon vor Weihnachten hatte der Maschinist seinen Bagger im Weinberg abgestellt. Aber wir mussten bis Mitte Januar warten, bis die Witterung kalt genug war, um unser gerodetes Trollingerfeld zu rigolen. Am 10. Januar begann dann das doppeltiefe Umgraben unseres Weinbergs. Der Frost der letzten Wochen hat dann zusätzlich geholfen, dass das Erdreich aufbricht. Achim Jahn wird in … Weiterlesen

Was passiert aktuell im Keller

Alle Weine aus der letzten Lese liegen zurzeit noch bei Adolf Bayer im Fasskeller. Bei konstant kühlen Temperaturen reifen unsere Weißweine und der Trollinger in Stahltanks. Unserem Lemberger von 2023 und den Dornfelder-Jahrgängen von 2000–2023 haben wir dagegen jeweils ein Holzfass gegönnt. Natürlich sind die Tanks und Fässer spundvoll mit Wein gefüllt, um eine mögliche Oxidation zu … Weiterlesen

Winterruhe

Nach einem erfolgreichen Weinjahr und einer vielversprechenden Lese ist im Weinberg jetzt erst einmal Ruhe eingekehrt. Bis etwa zum Februar stehen an der bestehenden Rebanlage keine größeren Arbeiten an. Der Weinberg zeigt sich aktuell in einen Top-Zustand. Die zeit- und arbeitsintensiven Vorbereitungen für die Neupflanzung im Frühjahr 2024 sind bereits getroffen. Allerdings muss die gerodete Fläche noch mit einem … Weiterlesen

Weihnachtsbesen und Glühweinausschank

Unser Adventsbesen zum Plochinger Weihnachtsmarkt war ein gelungener Start in die Adventszeit. Es gab viel Zuspruch für unsere Weine und natürlich auch für das traditionelle Besenmenü. Ein Dank an all die Organisatoren und Helfer, die diese Veranstaltung zu drei fröhlichen Festtagen gemacht haben. Wir hatten großzügig geplant und somit konnten wir auch an den folgenden … Weiterlesen

Der Umbau des Weinberges geht weiter voran

In den letzten Wochen wurden zehn Reihen unseres Trollingers gerodet und der Zaun sowie die Drahtanlage entfernt.  Im nächsten Schritt werden nun mit einem Traktor die alten Rebstöcke herausgezogen und die Pfosten entfernt. Dann wird mit Hilfe eines Baggers der Boden bis zu einer Tiefe von ca. 70 cm umgearbeitet. Diese Arbeit wird als „rigolen“ bezeichnet … Weiterlesen